Startseite » Was ist Positive Psychologie

Was ist Positive Psychologie

Die klassische Psychologie fokussiert in ihren Forschungen über Jahrzehnte psychische Krankheitsbilder und die Frage, wie kranke Menschen wieder funktionstüchtig werden.  Die Leitfrage war dabei: „Was brauchen psychisch kranke Menschen, um wieder gesund zu werden?“. Auf der nebenstehenden Skala wurde der Blick gerichtet auf den Bereich -10 bis Null.

Reich und trotzdem nicht glücklich

Allerdings alarmierten gerade in den reichen Ländern seit den 80er Jahren signifikant steigende Zahlen bei „eigentlich gesunden“ Menschen. Die Zahlen stiegen an für Depressionen, Burnout und Angststörungen. Bei Menschen, die eigentlich alles haben, eigentlich gesund sind. Daraus entwickelte sich immer mehr die Frage „Was brauchen eigentlich gesunde Menschen, denen es materiell so gut geht wie noch nie, um glücklich zu sein?“. Als „Geburtsstunde der Positive Psychologie“ gilt dabei das Jahr 1998: Prof. Dr. Martin Seligman wurde zum Präsidenten der APA (American Psychological Association) gewählt. Er brachte in seiner Antrittsrede den Begriff „Positive Psychologie“  auf die Weltbühne der Psychologie. Damit gelangte die Fragestellung „Was brauchen eigentlich gesunde Menschen, um glücklich zu sein?“ in den Fokus der wissenschaftlichen Psychologie.

Stärkenfokus

Auf der nebenstehenden Skala wurde dadurch zunehmend der Bereich von Null bis +10 betrachtet und erforscht. Seligman und viele andere Forscher leisteten in der Folge Pionierarbeit. Viele Wissenschaftler weltweit trieb schon längst der Wunsch, folgende spannende Fragestellungen zu erforschen: Wie gelingt es Menschen, gesund und erfolgreich zu sein? Was brauchen Menschen, um Potentiale zu entfalen und ein gelungenes Leben zu führen? Nun endlich gab es verbindende Elemente. Martin Seligman wird der Mensch, der alles verbindet. Der Begriff „Positive Psychologie“ wird zum verbindenden Namen. Durch Seligmans Amt als Präsident der APA stehen Forschungsgelder für ein grandioses Forschungsfeld zur Verfügung: Die Erforschung des Glücks.

Wie Menschen aufblühen

In den letzten knapp 25 Jahren hat diese junge Wissenschaft der Positiven Psychologie viele erhellende, berührende sowie aufrüttelnde Erkenntnisse, Modelle und Techniken erarbeitet. Dabei geht es immer darum, wie Menschen aufblühen können, wie Gelingen funktioniert, wie Menschen glücklich sein können.

Wir Positivity Guides Elke Meyer und Thomas Achim Werner gehören in Deutschland mit zu den ersten zertifizierten Trainern der Positiven Psychologie. Wir haben uns auf die Positive Psychologie in Unternehmen spezialisiert und die nennt man Positive Business.

Positive Psychologie

Was ist Positive Business?

Als Teilbereich der Positiven Psychologie untersuchen Forscher des Positive Business, was Menschen bei der Arbeit benötigen, um leistungsstark, glücklich und gesund zu sein.

Damit bietet Positive Business Unternehmen und Organisationen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, Modelle und wirksame Hilfestellungen. Hilfestellungen, die in Personalentwicklung, Führungskräfteentwicklung und der Gestaltung der Unternehmenskultur erfolgreich eingesetzt werden.

Womit befasst sich Positive Business?

Einen Großteil unserer wachen Zeit als Erwachsener verbringen wir bei der Arbeit, so dass ein Großteil unserer persönlichen Weiterentwicklung und unserer sozialen Einbindung bei der Arbeit statt findet.

Positve Business untersucht, was Menschen im Bereich der Arbeit und Wirtschaft brauchen, um ihr Potential zu entfalten, sowie die damit einhergehenden betriebswirtschaftlichen Auswirkungen und Kennzahlen.

Positive Business nutzt die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse, um:

  • die Mitarbeitermotivation zu steigern,
  • Mitarbeiterbindung zu erhöhen,
  • die Führungskräfteentwicklung zu optimieren,
  • die Zufriedenheit von Einzelnen und Teams zu erhöhen und
  • die Unternehmenskultur so zu gestalten, dass Menschen dort gerne und gut arbeiten.

Win-Win-Situation für Menschen und Unternehmen. Viele Untersuchungen belegen inzwischen, dass Unternehmen, die Positive Business einführen:

  • eine positive Wirkung auf betriebswirtschaftliche Kennzahlen erleben.
  • eine Verringerung des Krankenstandes beobachten.
  • mehr Eigenverantwortung, Engagement und Lachen bei Mitarbeitern und Führungskräften erfahren.
  • agiler und lösungsorientierter mit Herausforderungen umgehen.
  • aktuelle Krisen leichter und kreativer bewältigen.
  • insgesamt attraktiver als Arbeitgeber werden.

Wir Positivity Guides Elke Meyer und Thomas Achim begleiten  Unternehmen bei der Einführung und Etablieren von Elementen des Positive Business für das Ziel: Glückliche Menschen in erfolgreichen Unternehmen.

Fragen und Anmeldung

Kontakt und weitere Informationen unter  www.positivity-guides.de, kontakt@positivity-guides.de
Anmeldung: +49 (0) 30 893 77 950